Menü
Kinderwunsch / Produktempfehlungen / Schwanger werden / Verhütung

Ovy Bluetooth Basalthermometer – ein Erfahrungsbericht

Updated 7. September 2022

Wer meinen Blog schon länger verfolgt, weiß, dass ich ein großer Fan der symptothermalen Methode der natürlichen Familienplanung oder auch NFP bin. Die Anwendungsgebiete dieser Methode sind vielfältig: 

Einige Frauen nutzen sie zum einfachen Zyklus Tracking, zur Verhütung (die Methode hat immerhin einen Pearl-Index 0,4-1,5) und andere auch für den Kinderwunsch. Für die Art und Weise der Messung gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, die wohl gängigste ist aber die morgendliche Messung mit einem Basalthermometer. 

Das beleuchtete Display des Ovy Bluetooth Basalthermometers erleichtert das morgendliche Ablesen.

Im Rahmen einer Kooperation durfte ich jetzt das neue Ovy Bluetooth Thermometer testen. Das Ovy Bluetooth Thermometer und die dazugehörige App wendet man zur natürlichen Empfängnisregelung und zur Identifikation der fruchtbaren Tage bei Kinderwunsch an.

Ovy® Bluetooth Basalthermometer zur...

Ovy® Bluetooth Basalthermometer* (10 % Rabatt mit Code herzens-mama10)

Das Ovy Bluetooth Basalthermometer hält, was es verspricht. Tolle Funktionen wie das beleuchtete Display und der Vibrationsalarm veranlassen mich in Kombination mit der App zu einer absoluten Empfehlung.

Wer auf der Suche nach einem guten Bluetooth Basalthermometer für NFP ist, der ist bei Ovy genau richtig.

79,90 € 71,91 €

Ob das Ovy Bluetooth Thermometer auch für dich geeignet ist, erfährst du hier: Im nachfolgenden Blog Beitrag stelle ich euch die App sowie das dazugehörige Thermometer gerne einmal genau vor und teile meine Erfahrungen aus dem ersten Zyklus mit Ovy mit euch. 

Das Ovy Bluetooth Basalthermometer

Ovy hat neben einem „normalen“ Basalthermometer auch das praktische Bluetooth Basalthermometer im Angebot. 

Das Thermometer verfügt über einen Akku, den man mit einem USB Ladekabel ganz einfach aufladen kann. Dies finde ich sehr praktisch und vorwiegend nachhaltig. Der regelmäßige Austausch der Batterie entfällt dadurch. Beim Kauf des Thermometers erhält man zudem eine großzügige Garantie von 5 Jahren. 

Vor der ersten Inbetriebnahme konnte ich, ohne die Gebrauchsanleitung zu lesen, direkt loslegen. Das Verbinden und Koppeln mit der App ist selbsterklärend und intuitiv.

Das Thermometer hat eine weiche Messspitze. Dadurch ist sowohl die Messung unter der Zunge als auch die vaginale Messung sehr angenehm. Das beleuchtete Display sorgt dafür, dass man die Temperatur auch im Dunkeln ablesen kann.

Das Ovy Bluetooth Basalthermometer hat eine weiche flexible Spitze und ein beleuchtetes Display.
Das Ovy Bluetooth Basalthermometer hat eine weiche flexible Spitze und ein beleuchtetes Display

Ich unter anderem weiß sehr genau, welche Temperatur ich zu welchem Zeitpunkt in meinem Zyklus habe. So kann ich direkt anhand der gemessenen Temperatur sehen, ob die erste höhere Messung stattgefunden hat.

Die tägliche Anwendung

Mein absolutes Highlight in der täglichen Anwendung des Thermometers ist die Möglichkeit, einen Vibrationsalarm zu nutzen. Neben dem Piepton, der zum Beispiel bei der oralen Messung von Vorteil ist, kann der Vibrationsalarm insbesondere bei vaginaler oder rektaler Messung sehr praktisch sein. Mein vorheriges Thermometer hat nur gepiept, das habe ich unter der Bettdecke so gut, wie nie gehört.

Die Messung dauert immer 3 Minuten, dies ist vorgegeben und lässt sich in den Einstellungen auch nicht ändern. Ich finde es gar nicht so schlimm, da man so sichergehen kann, dass auch wirklich eine regelkonforme Messung durchgeführt wird.

Die Übertragung der gemessenen Temperatur funktionierte bei mir jedes Mal reibungslos. Laut Hersteller speichert die App bis zu 30 Werte. Man kann das Thermometer zum Beispiel auch mit in den Urlaub nehmen und überträgt die Daten erst später an die App. 

Ich bin zu neugierig und muss die Daten immer sofort an die App übertragen. Im Laufe des Tages füge ich dann immer noch meine weiteren Beobachtungen anderer Körpersymptome, wie Zervixschleim und den Stand des Muttermunds, hinzu.

Die Ovy App

Ich nutze die Ovy App schon sehr lange. Ich habe noch mal nachgeschaut: bereits seit Sommer 2018 befindet sie sich auf meinem Handy.

Früher habe ich sie vor allem zum normalen Zyklus Tracking benutzt. Dann war sie circa zwei Jahre unbenutzt. Mir fehlte einfach ein guter NFP Modus in der App. Das hat sich nun geändert. Denn ungefähr seit Sommer 2020 verfügt die App im Premium Modus nun über einen NFP Modus. 

Etwas schade finde ich, dass man den NFP Modus voreinstellen muss. Das war mir zuerst nicht bewusst, sodass ich mich am Anfang gewundert habe, warum keine Auswertung stattfindet.

Insgesamt gefällt mir das ansprechende Design der App sehr gut. Praktisch finde ich, dass man auf der Startseite alles auf einen Blick hat. So weiß man zum einen immer genau an welchem Tag im Zyklus man sich befindet. Man sieht, ob gerade ein fruchtbarer Zeitpunkt ist und man bekommt einen kleinen Ausschnitt seiner Temperaturkurve angezeigt. 

Die sehr übersichtliche Startseite der OvyApp

Im NFP Modus wertet die App zu 100 % korrekt aus. Es gibt vergleichbare Bluetooth Thermometer, deren Apps allerdings unter anderem die Ausnahme-Regelung nicht anwenden können. In meinem Fall ist es so, dass häufig die Ausnahmeregeln Anwendung finden, ich dadurch in anderen Apps oft fehlerhafte Auswertungen hatte und ich manuell korrigieren musste.

Nachfolgend seht ihr einmal die Auswertung meines letzten Zyklus. In diesem Fall hatte es Ovy allerdings einfach. Eine sehr simple und regelkonforme Auswertung. 

Ovy Kurve schwanger
Die Auswertung meines Zyklus und meiner Kurve durch die Ovy App (in diesem Zyklus wurde ich schwanger 😉 )

Bei aller Einfachheit bei der Benutzung des Ovy Bluetooth Thermometers und der dazugehörigen App, ist es doch von großer Bedeutung, dass man sich im Vorfeld gut mit den Regeln der NFP Methode auseinandersetzt. Eine gute Grundlage bietet die Internetseite www.mynfp.de oder aber auch das Buch „Natürlich und Sicher“. 

So ist es zusätzlich von großer Bedeutung, dass man auch täglich die Beobachtung zum Zervixschleim in der App dokumentiert. Nur so kann auch eine regelkonforme Auswertung durch die Ovy App erfolgen.

Ein paar wenige kleine Kritikpunkte müssen auch sein 😉

Fast hätte ich die fehlende Apple Health Anbindung hier bemängelt, da ich vergeblich in der App nach einer entsprechenden Option gesucht hatte. Die Möglichkeit war etwas versteckt, aber ich habe sie dennoch gefunden. Über Einstellungen > Health > Datenzugriff & Geräte > Ovy könnt ihr die Daten anwählen, die von Apple Health aus der App heraus gelesen und geschrieben werden. So können alle Eintragungen auch direkt in Apple Health App synchronisiert werden.

Aus meiner Sicht gibt es noch ein paar Verbesserungsmöglichkeiten: mir fehlen insbesondere ein paar Eingabemöglichkeiten bei einer möglichen Schwangerschaft oder die Möglichkeit Zyklen von der Berechnung und der App-Vorhersagen auszunehmen. Wenn es zum Beispiel sehr lange Zyklen gab, warum auch immer, dann nimmt die Ovy App das als Grundlage für weitere Berechnungen und Vorhersagen.

Die Premium-Version der App und die Kosten

Beim Start der Premium-Version der App gab es in den bekannten Kinderwunschforen viel Kritik. Vor allem langjährige Nutzerin waren überrascht, dass Ihnen beliebte Funktion „weggenommen“ worden sind. 

Ich bin jedoch der Meinung, dass man für eine gute App auch bereit sein sollte Geld zu investieren. Eine einzige vergleichbare App, die ebenfalls absolut regelkonform ausgewertet, ist die myNFP App. Aber auch diese hat ihren Preis. Zurecht wie ich finde, denn viele Entwickler stecken viel Zeit in die App und das kostet nun mal Geld.

Die Kosten für das Ovy Bluetooth Thermometer liegen aktuell bei 79,90 €. Hierin enthalten ist ein Zugang für ein Jahr kostenlose Premium-Mitgliedschaft. (Im Wert von 34,99 €) 

Ovy® Bluetooth Basalthermometer zur...

Ovy® Bluetooth Basalthermometer* (10 % Rabatt mit Code herzens-mama10)

Das Ovy Bluetooth Basalthermometer hält, was es verspricht. Tolle Funktionen wie das beleuchtete Display und der Vibrationsalarm veranlassen mich in Kombination mit der App zu einer absoluten Empfehlung.

Wer auf der Suche nach einem guten Bluetooth Basalthermometer für NFP ist, der ist bei Ovy genau richtig.

79,90 € 71,91 €

Mit dem Gutschein-Code herzens-mama10 bekommt ihr für den Kauf eines Ovy Bluetooth Basalthermometer 10 % Rabatt im Ovy Online-Shop*. 

Ovy Bluetooth Basalthermometer – mein Fazit

Das Ovy Bluetooth Basalthermometer hat mich überzeugt: sowohl die Funktionen des Thermometers mit dem Vibrationsalarm, der weichen Spitze und dem beleuchteten Display. Aber auch die App mit all ihren tollen Funktionen und der regelkonformen Auswertung, die bei vergleichbaren Thermometern leider nicht die Regel ist, haben mich nachhaltig überzeugt. 

Ich kann dir das Thermometer uneingeschränkt empfehlen, wenn du auf der Suche bist nach einer bequemen Möglichkeit der natürlichen Empfängnisregelung. Du möchtest auf eine einfache Art und Weise deine Temperatur messen, diese direkt an eine App übertragen und immer eine korrekte Auswertung erhalten? Dann bist du bei Ovy genau richtig. 

Das Thermometer erhältst du zwar auch bei Amazon*, aber nur im Ovy Onlineshop* bekommst du mit dem Gutschein-Code herzens-mama10 direkt 10 % Rabatt 😉 

Falls du noch zwischen zwei Thermometern schwankst, findest du hier einen ausführlichen Vergleich zum Ovy Bluetooth Basalthermometer und dem Femometer Vinca 2.

Ovy® Bluetooth Basalthermometer zur...

Ovy® Bluetooth Basalthermometer* (10 % Rabatt mit Code herzens-mama10)

Das Ovy Bluetooth Basalthermometer hält, was es verspricht. Tolle Funktionen wie das beleuchtete Display und der Vibrationsalarm veranlassen mich in Kombination mit der App zu einer absoluten Empfehlung.

Wer auf der Suche nach einem guten Bluetooth Basalthermometer für NFP ist, der ist bei Ovy genau richtig.

79,90 € 71,91 €

*bei den Links handelt es sich um Affiliate-Links. Für meine Empfehlung erhalte ich eine kleine Provision und du einen attraktiven Rabatt.

Avatar für Annika Über den Autor

Juhu, ich bin Annika, ich bin frische 34 Jahre alt, verheiratet und Mama von zwei wundervollen Söhnen (2019 & 2021), die nach einer langen Kinderwunschzeit ihren Weg zu uns gefunden haben. Während dieser Zeit habe ich mir viel Fachwissen im Bereich der Frauengesundheit angeeignet. Darüber hinaus habe ich Fortbildungen im Bereich Kinderernährung und Kindermotorik absolviert. Das dadurch erworbene Wissen möchte ich gerne in meinem Blog mit euch teilen. Mehr Informationen zu mir findet ihr hier.

Keine Kommentare

    Einen Kommentar hinterlassen

    Bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste