Menü
Kinderwunsch / Schwanger werden / Verhütung

Zervixschleim überprüfen und auswerten

Updated 23. September 2022

Erfahre, wie du den Eisprung feststellst und die Stadien des Zervixschleims erkennst

Zervixschleim wird von Drüsen im und um den Gebärmutterhals herum abgesondert. Hormonelle Veränderungen während des Zyklus einer Frau verändern die Menge und die Konsistenz dieses Schleims. Zervixschleim kann auch als Zervixflüssigkeit bezeichnet werden.

Die Aufgabe des Zervixschleims ist es, entweder:

  • zu verhindern, dass Dinge durch den Gebärmutterhals in die Gebärmutter gelangen
  • die Spermien zu nähren und durch den Gebärmutterhals in die Gebärmutter zu transportieren

Fruchtbarer Zervixschleim ist ein Anzeichen dafür, dass der Eisprung bevorsteht. Dein Scheidenausfluss ist fruchtbar, wenn er rohem Eiweiß ähnelt.1 Das ist der beste Zeitpunkt für Sex, wenn du schwanger werden willst.

Du kannst dies vorhersagen, indem du die Veränderungen des Zervixschleims überprüfst und verfolgst. Ja, das bedeutet, dass du deinen Scheidenausfluss ansehen und (normalerweise) anfassen musst. Am Anfang kostet es dich vielleicht etwas Überwindung und es ist dir unangenehm. Halte dir vor Augen, dass es dein Körper ist und am Ende gilt auch hier „Übung macht den Meister“.

Zu wissen, wie dein Körper funktioniert, kann sehr bereichernd sein. Du lernst, dir darüber klar zu werden, wo du dich in deinem Zyklus befindest und wann du kurz vor deinem Eisprung stehst. Es wird wirklich zur Selbstverständlichkeit.

Eisprung und Zervixschleim

Wenn du bereits deine Basaltemperatur (BT) verfolgst, ist es eine gute Idee, auch den Zervixschleim zu verfolgen. Deine Basaltemperatur (das ist deine Temperatur im Ruhezustand) steigt an, wenn du deinen Eisprung hast.2 Dies wird durch den Anstieg des Hormons Progesteron verursacht.

Deine BT verrät dir, ob und wann du deinen Eisprung hattest, nachdem er stattgefunden hat. Aber wenn du schwanger werden willst, musst du vor dem Eisprung Sex haben. Die Veränderungen des Zervixschleims können dir sagen, wann dein Eisprung stattfindet. Diese Vorhersage kann dir dabei helfen, den Sex für eine Schwangerschaft besser zu timen.

Kurz vor dem Eisprung führt das Hormon Östrogen zu einer Zunahme des Zervixschleims und verwandelt ihn in eine dehnbare, zähflüssige Substanz. Das hilft den Spermien zu überleben und zu schwimmen.
Nach dem Eisprung bewirkt das Hormon Progesteron, dass der Zervixschleim klebrig und dick wird. Dies verhindert, dass Spermien (und andere Fremdkörper) in die Gebärmutter gelangen. Weitere Informationen zum Zusammenspiel der Hormone im weiblichen Zyklus findest du hier.

Wenn der Eisprung näher rückt, ändert sich die Konsistenz deines Zervixschleims von einer nicht spermienfreundlichen zu einer fruchtbareren Form.3 Jeder Körper ist anders, aber die allgemeinen Veränderungen, die der Zervixschleim durchläuft, sind:

  • Menstruation (das ist kein Zervixschleim, aber du kannst ihn während der Menstruation ohnehin nicht erkennen)
  • Trocken oder klebrig
  • cremig wie Lotion
  • Nass und wässrig
  • bis zu einer Konsistenz wie rohes Eiweiß
  • Dann wieder trocken und klebrig
  • Bis zur nächsten Menstruation

Wenn dein Zervixschleim die feuchte oder rohe Eiklar-Konsistenz erreicht hat, steht der Eisprung kurz bevor. Das ist der beste Zeitpunkt, um Sex zu haben, wenn du schwanger werden willst.

So überprüfst du deinen Zervixschleim

Wasche dir zunächst die Hände und trockne sie ab.
Suche dir eine bequeme Position, indem du dich entweder auf die Toilette setzt, in die Hocke gehst oder dich hinstellst und ein Bein auf den Badewannenrand oder den Toilettensitz legst.

Zervixschleim auswerten und bewerten

Führe einen Finger in deine Vagina ein; am besten eignet sich dein Zeige- oder Mittelfinger. (Pass auf, dass du dich nicht kratzt.) Je nachdem, wie viel Zervixschleim du produzierst, brauchst du vielleicht nicht so weit zu greifen, aber eine Entnahme aus der Nähe deines Gebärmutterhalses ist ideal.
Nimm deinen Finger aus der Scheide und beobachte die Konsistenz des Schleims, den du findest.

Dazu betrachtest du den Schleim und rollst ihn zwischen zwei Fingern, normalerweise zwischen Daumen und Zeigefinger. Versuche, deine Finger zusammenzudrücken und sie dann langsam auseinander zubewegen.

Wenn du deinen BBT-Wert aufzeichnest, solltest du deine Zervixschleim-Befunde ebenfalls in deiner App oder deinem Zyklus-Diagramm notieren.

Beobachtungen des Zervixschleims einordnen und analysieren

  • Wenn der Schleim klebrig ist oder nur wenig gefunden wird, hast du wahrscheinlich noch keinen Eisprung.
  • Wenn der Schleim cremig ist, könnte der Eisprung kurz bevorstehen, aber noch nicht jetzt.
  • Wenn das, was du findest, feucht, wässrig und leicht dehnbar ist, ist der Eisprung sehr wahrscheinlich nahe. Nimm dir Zeit für Baby-Sex.
  • Wenn das, was du findest, sehr feucht ist, sich zwischen deinen Fingern einen Zentimeter oder mehr ausdehnt und einem rohen Eiweiß ähnelt, ist dein Zervixschleim sehr fruchtbar. Der Eisprung steht vor der Tür, und jetzt ist der ideale Zeitpunkt für Geschlechtsverkehr.

Tipps zum Prüfen des Zervixschleims

Überprüfe deinen Zervixschleim nicht während oder direkt nach dem Sex.

Prüfe ihn auch nicht, wenn du sexuell erregt bist. Erregungsflüssigkeit ist nicht dasselbe wie fruchtbarer Zervixschleim4, aber du wirst den Unterschied wahrscheinlich nicht erkennen können. Nach dem Sex zu prüfen, ist auch keine gute Idee, denn es ist zu leicht, Sperma mit Zervixschleim zu verwechseln.

Du kannst deinen Zervixschleim überprüfen, indem du auf das Toilettenpapier oder deine Unterwäsche schaust.

Nicht jedem ist es angenehm, den Finger hineinzustecken, um sich selbst zu überprüfen. Aber das musst du auch nicht. Du kannst stattdessen darauf achten, wie feucht sich deine Schamlippen im Alltag anfühlen, auf den Ausfluss auf deiner Unterwäsche achten oder nach dem Urinieren auf das Toilettenpapier schauen.

Es gibt sogar eine ganze Methode, die darauf basiert: die Billings-Methode.

Du kannst deinen Zervixschleim nach dem Stuhlgang überprüfen.

Natürlich musst du dir vorher gründlich die Hände waschen! Aber wenn du Schwierigkeiten hast, den Zervixschleim zu finden, ist es vielleicht nach dem Stuhlgang einfacher. Durch den Stuhlgang bewegt sich der Scheidenausfluss näher an den Scheideneingang heran.

Wenn du mehrere Stellen mit fruchtbarem Zervixschleim hast, solltest du neben dem ZS nach weiteren Ovulationszeichen Ausschau halten.

Manche Frauen, vor allem solche mit PCOS, haben während ihres Zyklus mehrere fruchtbar aussehende Zervixschleim-Höhepunkte. Wenn das bei dir der Fall ist, kann es sein, dass die Vorhersage des Eisprungs durch die Beobachtung des Zervixschleims nicht gut funktioniert.

Du solltest auf andere Anzeichen für den Eisprung achten, wie z.B. Veränderungen des Muttermundes. Idealerweise solltest du zusätzlich auch deine Basaltemperatur aufzeichnen, damit du weißt, welche der fruchtbaren Zervixschleim-Höhepunkte auf den Eisprung hinweisen (wenn überhaupt).

Einige Medikamente können den Zervixschleim beeinträchtigen.

Antihistaminika trocknen nicht nur deine Nasennebenhöhlen aus – sie trocknen auch deinen Zervixschleim aus. Ironischerweise kann Clomifen verhindern, dass du Zervixschleim von fruchtbarer Qualität bekommst. In diesem Fall wirst du vor dem Eisprung vielleicht nicht so viel fruchtbaren Zervixschleim finden. Deshalb solltest du stattdessen Ovulationstests verwenden, um den Eisprung zu erkennen.

Wenn du nie Zervixschleim der besten Qualität bekommst, informiere deinen Arzt.

Ein Mangel an fruchtbarem Zervixschleim kann ein Zeichen für ein hormonelles Ungleichgewicht oder ein Fruchtbarkeitsproblem sein. Zervixschleim, der nie fruchtbar wird, wird manchmal auch als feindlicher Zervixschleim bezeichnet.

Es kann sein, dass du kurz vor deiner Periode wieder fruchtbaren Zervixschleim siehst.

Manche Frauen bemerken, dass ihr Zervixschleim kurz vor der Menstruation wieder feucht oder fast wie rohes Eiweiß wird. Das ist natürlich kein Anzeichen für einen bevorstehenden Eisprung.

Frauen fragen sich manchmal, ob viel Zervixschleim kurz vor ihrer Periode ein mögliches Zeichen für eine frühe Schwangerschaft ist. Tatsache ist, dass es fast unmöglich ist, den Unterschied zwischen „Frühschwangerschafts“-Zervixschleim und normalem „kurz vor der Periode“-Zervixschleim zu erkennen.

Du könntest Sperma mit Zervixschleim verwechseln.

Ein oder zwei Tage nach dem Geschlechtsverkehr kannst du Sperma mit feuchtem Zervixschleim verwechseln. Mit etwas Erfahrung kannst du lernen, die beiden zu unterscheiden, aber um schwanger zu werden, solltest du davon ausgehen, dass du kurz vor dem Eisprung stehst und deinen Kalender oder dein Zyklusdiagramm entsprechend markieren.

Versuche nicht, deine natürliche Vaginalflüssigkeit wegzuwaschen!

Zervixschleim ist normal und gesund. Manche Frauen waschen „Eisprungsekrete“ weg, weil sie denken, dass sie unhygienisch oder ungesund sind, aber das Abspülen kann deine Fruchtbarkeit verringern.

Achte darauf, dass du genug Wasser trinkst.

Dehydrierung hilft dir bei deinem Kinderwunsch nicht. Wenn du nicht genug Wasser trinkst, sind deine Schleimhäute (zu denen auch der Gebärmutterhals gehört) nicht mehr so feucht. Dein Körper wird das Wasser, das er hat, für die wichtigsten Körperfunktionen reservieren.

Ziehe vorsichtig Nahrungsergänzungsmittel in Betracht.

Manche behaupten, dass Vitamin-E-Präparate die Qualität des Zervixschleims verbessern können. Wenn du jedoch Blutverdünner einnimmst (z. B. tägliches Baby-Aspirin), solltest du kein Vitamin E einnehmen.5 Auch die Aminosäure L-Arginin soll möglicherweise zur Verbesserung des Zervixschleims beitragen, indem sie den Blutfluss und die Durchblutung der Fortpflanzungsorgane erhöht.

Es wird auch behauptet, dass Grapefruitsaft und grüner Tee die Qualität des Zervixschleims verbessern können, aber es gibt derzeit keine klinischen Studien, die diese Behauptungen bestätigen. Beachte, dass einige verschreibungspflichtige Medikamente nicht mit Grapefruitsaft gemischt werden dürfen.

Bevor du mit der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln beginnst, sprich mit deinem Arzt. Informiere deinen Kinderwunscharzt immer über alle pflanzlichen oder „natürlichen“ Mittel, denn einige können Wechselwirkungen mit Fruchtbarkeitsmedikamenten haben.

Mein Fazit zur Beobachtung des Zervixschleims

Die Beobachtung deines Zervixschleimes ist eine kostenlose und einfache Methode, um den Eisprung zu erkennen und deinen Zyklus besser kennenzulernen und zu verstehen. Bei mir hat es ein paar Monate gedauert, bis ich gelernt habe, die verschiedenen Veränderungen in meinem Scheidenausfluss zu erkennen.

Aber als ich den Dreh erst einmal raus hatte, hatte ich ein mächtiges Werkzeug zur Erkennung meiner fruchtbaren Tage in der Hand und konnte sogar gänzlich auf die Nutzung der Ovulationstests verzichten. (Obwohl ich zugeben muss, dass der Kontrollfreak in mir diese zur kurzen Bestätigung doch vereinzelt machen musste)

Quellen:

  1. Marquette University, „NFP Quick Instructions for the Marquette Model(Mucus Only)“
  2. University of Michigan Health System, „Basal Body Temperature (BBT) Charting
  3. American Pregnancy Association, „Cervical Mucus And Your Fertility
  4. University of North Carolina School of Medicine, „Cervical Mucus Monitoring
  5. Mayo Clinic, „Vitamin E
Avatar für Annika Über den Autor

Juhu, ich bin Annika, ich bin frische 34 Jahre alt, verheiratet und Mama von zwei wundervollen Söhnen (2019 & 2021), die nach einer langen Kinderwunschzeit ihren Weg zu uns gefunden haben. Während dieser Zeit habe ich mir viel Fachwissen im Bereich der Frauengesundheit angeeignet. Darüber hinaus habe ich Fortbildungen im Bereich Kinderernährung und Kindermotorik absolviert. Das dadurch erworbene Wissen möchte ich gerne in meinem Blog mit euch teilen. Mehr Informationen zu mir findet ihr hier.

Keine Kommentare

    Einen Kommentar hinterlassen

    Bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste