Kinderwunsch

Abkürzungen rund um das Thema Kinderwunsch

Im Austausch mit anderen Frauen in Kinderwunsch Facebook-Gruppen oder auch Foren laufen einem immer wieder viele Abkürzungen über den Weg. 

Gerade für Frauen, die sich erst frisch mit dem Thema Kinderwunsch beschäftigen, sind diese ganzen Abkürzungen erstmal sehr verwirrend. 

Abkürzungen Kinderwunsch

Ich habe euch die wichtigsten Abkürzungen zum Thema Kinderwunsch hier einmal zusammen gestellt. Einmal alphabetisch sortiert und dann noch einmal nach Themengebieten. 

Abkürzungen alphabetisch sortiert

AMH – Anti-Müller-Hormon, gibt u.a. Auskunft über die Eizellreserve

AS – Ausschabung (nach einer Fehlgeburt)

BE – Blasenentzündung

Blasto – Blastozyste: befruchtete Eizelle am 5. Tag

BT – Basaltemperatur: Körpertemperatur nach dem Aufwachen, die zur Zykluskontrolle verwendet wird

EL – Eileiter

ELSS – Eileiterschwangerschaft

ES – Eisprung

ES+5 – fünf Tage nach dem Eisprung (zum Beispiel)

EZS – Eizellspende

FA/FÄ – Frauenarzt/Frauenärztin

FG – Fehlgeburt

FSH – Follikel stimulierendes Hormon: Reguliert die Eireifung und den Zyklus

Gametenspende – Ei- oder Samenspende

GM / GBM – Gebärmutter

GS / GMSH – Gebärmutterschleimhaut

GV – Geschlechtsverkehr

GVnP – Geschlechtsverkehr nach Plan

Hashi – Hashimoto: Autoimmunerkrankung der Schilddrüse

HCG – humanes Choriongonadotropin: Hormon, das während der Schwangerschaft gebildet wird

ICSI – Intrazytoplasmatische Spermieninjektion: künstliche Befruchtung, Spermium wird in die Eizelle gespritzt

IUI – Intrauterine Insemination: Sperma wird in die Gebärmutter eingebracht

IVF – In-vitro-Fertilisation: künstliche Befruchtung im Reagenzglas

Kiwu – Kinderwunsch oder Kinderwunschklinik

Kryo – Kryokonservierung: Zellen oder Gewebe wird eingefroren. 

MA – Missed Abortion: Fehlgeburt

Mens – Menstruation

MESA – Gewinnung von Samenzellen aus den Nebenhoden für künstliche Befruchtung

Morula – Embryo ungefähr vier Tage nach der Befruchtung

MuMu – Muttermund

NFP – Natürliche Familienplanung, Methode zur Bestimmung der fruchtbaren Tage

NMT – Nicht-Mens-Tag: der Tag, an dem die Menstruation hätte einsetzen sollen

PCO/PCOS – polyzystisches Ovar-Syndrom: eine hormonelle Störung bei Frauen

PICSI – Verfahren zur Spermienselektion im Rahmen einer ICSI-Behandlung

pimp my eggs – Zusammenstellung verschiedener Nahrungsergänzungsmittel mit dem Ziel, die Qualität der Eizellen zu verbessern

pimp my sperm – Zusammenstellung verschiedener Nahrungsergänzungsmittel mit dem Ziel, die Qualität der Samenzellen zu verbessern

PMS – prämenstruelles Syndrom: Beschwerden, die vor der Regelblutung auftreten können

pupo – pregant until proven otherwise: schwanger bis das Gegenteil bewiesen ist (zum Bespiel nach künstlicher Befruchtung)

SG – Spermiogramm: Analyse der Spermienqualität

social freezing – Eizellen werden eingefroren, um sie zu einem späteren Zeitpunkt für eine Schwangerschaft/künstliche Befruchtung zu verwenden

SS – Schwangerschaft

SST – Schwangerschaftstest

SSW –  Schwangerschaftswoche

TESE – Gewinnung von Samenzellen direkt aus den Hoden für künstliche Befruchtung

TF – Transfer

T+5 – fünf Tage nach dem Transfer

ÜZ – Übungszyklus: Zyklus, in dem versucht wird, schwanger zu werden

ZS – Zervixschleim

ZT – Zyklustag

Abkürzungen nach Themengebieten sortiert

Allgemeine Abkürzungen

AMH – Anti-Müller-Hormon, gibt u.a. Auskunft über die Eizellreserve

AS – Ausschabung (nach einer Fehlgeburt)

BE – Blasenentzündung

BT – Basaltemperatur: Körpertemperatur nach dem Aufwachen, die zur Zykluskontrolle verwendet wird

EL – Eileiter

ELSS – Eileiterschwangerschaft

ES – Eisprung

ES+5 – fünf Tage nach dem Eisprung (zum Beispiel)

ET – Entbindungstermin

FA/FÄ – Frauenarzt/Frauenärztin

FG – Fehlgeburt

FSH – Follikel stimulierendes Hormon: Reguliert die Eireifung und den Zyklus

GM / GBM – Gebärmutter

GS / GMSH – Gebärmutterschleimhaut

GV – Geschlechtsverkehr

Hashi – Hashimoto: Autoimmunerkrankung der Schilddrüse

HCG – humanes Choriongonadotropin: Hormon, das während der Schwangerschaft gebildet wird

MA – Missed Abortion: Fehlgeburt

Mens – Menstruation

MuMu – Muttermund

NFP – Natürliche Familienplanung, Methode zur Bestimmung der fruchtbaren Tage

NMT – Nicht-Mens-Tag: der Tag, an dem die Menstruation hätte einsetzen sollen

PCO/PCOS – polyzystisches Ovar-Syndrom: eine hormonelle Störung bei Frauen

PMS – prämenstruelles Syndrom: Beschwerden, die vor der Regelblutung auftreten können

SS – Schwangerschaft

SST – Schwangerschaftstest

SSW –  Schwangerschaftswoche

ÜZ – Übungszyklus: Zyklus, in dem versucht wird, schwanger zu werden

ZS – Zervixschleim

ZT – Zyklustag

Kinderwunsch-Behandlung

Blasto – Blastozyste: befruchtete Eizelle am 5. Tag

EZS – Eizellspende

Gametenspende – Ei- oder Samenspende

GVnP – Geschlechtsverkehr nach Plan

ICSI – Intrazytoplasmatische Spermieninjektion: künstliche Befruchtung, Spermium wird in die Eizelle gespritzt

IUI – Intrauterine Insemination: Sperma wird in die Gebärmutter eingebracht

IVF – In-vitro-Fertilisation: künstliche Befruchtung im Reagenzglas

Kiwu – Kinderwunsch oder Kinderwunschklinik

Kryo – Kryokonservierung: Zellen oder Gewebe wird eingefroren. 

MESA – Gewinnung von Samenzellen aus den Nebenhoden für künstliche Befruchtung

Morula – Embryo ungefähr vier Tage nach der Befruchtung

PICSI – Verfahren zur Spermienselektion im Rahmen einer ICSI-Behandlung

pimp my eggs – Zusammenstellung verschiedener Nahrungsergänzungsmittel mit dem Ziel, die Qualität der Eizellen zu verbessern

pimp my sperm – Zusammenstellung verschiedener Nahrungsergänzungsmittel mit dem Ziel, die Qualität der Samenzellen zu verbessern

pupo – pregant until proven otherwise: schwanger bis das Gegenteil bewiesen ist (zum Beispiel nach künstlicher Befruchtung)

social freezing – Eizellen werden eingefroren, um sie zu einem späteren Zeitpunkt für eine Schwangerschaft/künstliche Befruchtung zu verwenden

TF – Transfer

T+5 – fünf Tage nach dem Transfer

Abkürzungen für Männer im Kinderwunsch

SG – Spermiogramm: Analyse der Spermienqualität

pimp my sperm – Zusammenstellung verschiedener Nahrungsergänzungsmittel mit dem Ziel, die Qualität der Samenzellen zu verbessern

TESE – Gewinnung von Samenzellen direkt aus den Hoden für künstliche Befruchtung

MESA – Gewinnung von Samenzellen aus den Nebenhoden für künstliche Befruchtung

PICSI – Verfahren zur Spermienselektion im Rahmen einer ICSI-Behandlung

Fehlende Abkürzungen? 

Fehlt euch eine Abkürzung in der Aufstellung? Dann lasst mir gerne einen Kommentar unter diesem Beitrag da. Ich werde die Liste fortlaufend ergänzen, immer wenn mir eine neue Abkürzung im Zusammenhang mit dem Kinderwunsch über den Weg läuft. 

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.