Menü
Baby / Babyschlaf / Leben mit Kind / Produktempfehlungen

Die besten Luftbefeuchter fürs Babyzimmer im Test (2022)

Updated 17. September 2022

Wenn dein Kind nachts häufig aufwacht und trinken möchte, kann es auch an einer zu niedrigen Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer liegen. Mir ist es immer besonders in der kalten Jahreszeit aufgefallen, aber auch im Sommer sinkt die Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer manchmal stark ab. Auch bei Erkältungen kann eine hohe Luftfeuchtigkeit im Zimmer bei Schnupfen und trockenem Husten Linderung verschaffen. Ein Luftbefeuchter kann hier Abhilfe schaffen.

Trockene Luft im Kinderzimmer kann den Babys schaden

Was viele nicht wissen: Kinder haben einen höheren Körperwassergehalt als Erwachsene. Dadurch reagieren sie wesentlich empfindlicher auf Schwankungen der relativen Luftfeuchtigkeit. Sie sind auch viel anfälliger für Krankheiten, weil ihr Immunsystem noch nicht vollständig ausgebildet ist – das gilt besonders für Babys.

Trockene Luft im Kinderzimmer kann zu unruhigen Nächten führen

Generell führt zu trockene Luft zu einem erhöhten Feuchtigkeitsverlust durch Verdunstung, wodurch der Körper schneller austrocknet. Außerdem funktioniert der Sauerstofftransport zur Lunge nicht mehr optimal. Andererseits breitet sich ein Virus oder Bakterien in trockenen Umgebungen viel schneller aus, was zu einem erhöhten Infektionsrisiko führt.

Häufige Symptome trockener Luft sind:

  • rote, trockene, juckende Augen
  • Trockene und juckende Haut sowie Hautausschläge und Schuppenbildung
  • Austrocknung der Schleimhäute und daraus resultierende Reizung der Atemwege
  • Erhöhte Anfälligkeit für Erkältungen und Grippe
  • Kopfschmerzen und Schlafstörungen

Bei trockener Luft können Kinder viel schneller körperlich krank werden. Hautkrankheiten wie Neurodermitis nehmen zu und die Entstehung von Allergien und Asthma wird gefördert. Überdies können Babys nicht verbal mitteilen, dass es ihnen nicht gut geht.

Vielen Eltern ist daher gar nicht bewusst, dass die oben aufgeführten Symptome die Folge von zu trockener Raumluft sind.

Ich empfehle euch daher, die relative Luftfeuchtigkeit in den Räumen von Säuglingen und Kleinkindern regelmäßig mit einem Hygrometer zu überprüfen.

Das ideale Raumklima im Babyzimmer

Das ideale Raumklima zum Schlafen liegt bei 16 bis 18 Grad Raumtemperatur und 40 bis 60 % Luftfeuchtigkeit. Die Temperatur und die Feuchtigkeit lassen sich am besten mit einem digitalen Thermometer mit integriertem Hygrometer messen.

Die Luftfeuchtigkeit und Raumtemperatur im Kinderzimmer sollte regelmäßig überprüft werden.

Liegt die Luftfeuchtigkeit deutlich über oder unter diesen Werten, solltest du Maßnahmen zur Verringerung oder Erhöhung der Luftfeuchtigkeit ergreifen. Wir haben Luftbefeuchter für euch getestet. Unsere drei Favoriten stellen wir euch hier einmal vor:

Luftbefeuchter fürs Babyzimmer – die Testsieger (2022)

Platz
Testsieger
1
2
Preis-Leistungs-Sieger
3
4
Produkt
Stadler Form Luftbefeuchter Oskar,...
Philips Series 2000 Luftbefeuchter – für Räume...
Elechomes Ultraschall Luftbefeuchter 6L, Warmer...
LEVOIT 3L Top Fill Luftbefeuchter, 360° Drehbare...
Abbildung
Stadler Form Luftbefeuchter Oskar,...
Philips Series 2000 Luftbefeuchter – für Räume...
Elechomes Ultraschall Luftbefeuchter 6L, Warmer...
LEVOIT 3L Top Fill Luftbefeuchter, 360° Drehbare...
Kundenbewertung bei Amazon
Preis
119,99 EUR
137,00 EUR
74,57 EUR
59,99 EUR
Testsieger
Platz
1
Produkt
Stadler Form Luftbefeuchter Oskar,...
Abbildung
Stadler Form Luftbefeuchter Oskar,...
Kundenbewertung bei Amazon
Preis
119,99 EUR
Platz
2
Produkt
Philips Series 2000 Luftbefeuchter – für Räume...
Abbildung
Philips Series 2000 Luftbefeuchter – für Räume...
Kundenbewertung bei Amazon
Preis
137,00 EUR
Preis-Leistungs-Sieger
Platz
3
Produkt
Elechomes Ultraschall Luftbefeuchter 6L, Warmer...
Abbildung
Elechomes Ultraschall Luftbefeuchter 6L, Warmer...
Kundenbewertung bei Amazon
Preis
74,57 EUR
Platz
4
Produkt
LEVOIT 3L Top Fill Luftbefeuchter, 360° Drehbare...
Abbildung
LEVOIT 3L Top Fill Luftbefeuchter, 360° Drehbare...
Kundenbewertung bei Amazon
Preis
59,99 EUR

Die einzelnen Geräte im Detail

Eine detaillierte Übersicht der von uns getesteten Geräte sowie eine Übersicht über Vor- und Nachteile findest du im Folgenden:

Stadler Form Luftbefeuchter Oskar

Wenn die Luft mit geringem Energieverbrauch befeuchtet werden soll, dann ist der Luftbefeuchter von Stadler die richtige Wahl! Der sparsame Verdampfer ermöglicht dank seines eingebauten Luftfeuchtigkeitsmessers eine punktgenaue Befeuchtung. Oskar schaltet automatisch ab, wenn der Tank leer ist. Im Schlafzimmer arbeitet der Oskar Luftbefeuchter fast unbemerkt – seine LEDs lassen sich dimmen. Die Memo-Funktion fordert Sie auf, den Filter zu wechseln. Und für perfektes Wohlbefinden verströmt Oskar den Duft Ihrer Wahl.

Stadler Form Luftbefeuchter Oskar,...

Stadler

Vorteile

  • geringer Stromverbrauch
  • leiser Nachtmodus
  • eingebautes Hygrometer
  • unterschiedliche Ausführungen verfügbar für unterschiedliche Raumgrößen

Nachteile

  • kann nur am Gerät selbst befüllt werden
  • Verlangt bei kalkhaltigem Wasser häufig einen Filterwechsel. Mein Tipp: entkalktes und gefiltertes Wasser verwenden.

zu Amazon

Philips Series 2000 Luftbefeuchter

Frische, angenehme Luft für euer Babyzimmer. Dank der NanoCloud-Technologie erfolgt die Befeuchtung laut Hersteller mit 99 % weniger Bakterien und hinterlässt keinen weißen Staub oder nasse Flecken. Die Feuchtigkeit wird gleichmäßig verteilt, um den gesamten Raum effektiv zu befeuchten. Geeignet für eine Raumgröße von bis zu 44 ㎡.

Philips Series 2000 Luftbefeuchter – für Räume...

Philips

Vorteile

  • kein heißes Wasser dank NanoCloud Technologie –> keine Verbrennungsgefahr
  • schaltet sich bei leerem Tank einfach ab
  • Großer abnehmbarer 4l Tank für einfaches Befüllen

Nachteile

  • Ersatzfilter schwierig zu beschaffen

zu Amazon

Elechomes Ultraschall Luftbefeuchter 6L

Der „Kalter-Nebel-Modus“ spendet wohltuende Feuchtigkeit und verbessert den Schlaf, während der „Warm-Nebel-Modus „perfekt ist, um im Winter die Räume auch zu beheizen. Ausgestattet mit einem großen 6-Liter-Tank und zwei um 360° drehbaren Düsen ist dieser Luftbefeuchter für Räume mit einer Größe von bis zu 70 ㎡ geeignet!

Elechomes Ultraschall Luftbefeuchter 6L, Warmer...

Elechomes

  • Vorteile
    • befeuchtet auch große Räume von bis zu 70 ㎡
    • Riesengroßer 6l Tank
    • mit praktischer Fernbedienung
    • eingebauter Feuchtigkeitssensor
  • Nachteile
    • Tank muss von unten befüllt werden. (Achtung: Tropfgefahr!)

zu Amazon

LEVOIT 3L Top Fill Luftbefeuchter

Der Luftbefeuchter liefert kalten oder heißen Dampf für Räume mit einer Fläche von
bis zu 70 Quadratmetern. Es kann auf drei Stufen eingestellt werden, um eine konstante Luftfeuchtigkeit zwischen 40 und 80 % aufrechtzuerhalten. Die um 360 Grad drehbaren Düsen verteilen den Nebel in alle Richtungen, sodass auch große Räume effizient befeuchtet werden. Dank des 6-Liter-Wassertanks kann die Maschine 36 Stunden lang ununterbrochen arbeiten. Zusätzlich bietet das Gerät einen 12-Stunden-Timer für die automatische Abschaltung.

LEVOIT 3L Top Fill Luftbefeuchter, 360° Drehbare...

LEVOIT

Vorteile

  • befeuchtet auch große Räume von bis zu 70 ㎡
  • großer Wassertank
  • praktischer Timer
  • LED Display

Nachteile

  • Einfüllöffnung unpraktisch

zu Amazon

Wie haben wir getestet und was war uns an den Luftbefeuchtern fürs Kinderzimmer besonders wichtig?

Im Gegensatz zu anderen Räumen im Haus, muss ein Luftbefeuchter im Kinderzimmer besondere Kriterien erfüllen, die uns beim Testen enorm wichtig waren.

Zum einen darf die Verbrennungsgefahr durch Wasser, was in dem Gerät erhitzt wird, nicht gegeben sein. Gerade ältere Kinder, die sich schon unbeaufsichtigt in ihrem Zimmer aufhalten oder spielen, sind sonst einer hohen Gefahr ausgesetzt.

Luftbefeuchter im Kinderzimmer sollten vor allem sicher sein

Zum anderen ist auch der leise Nachtmodus ein entscheidendes Kaufkriterium, da es oft nicht ausreicht, die Luft tagsüber auf die entsprechende Luftfeuchtigkeit zu bringen. In kalten Winternächten geht die Luftfeuchtigkeit oft rasch wieder runter und wenn der Luftbefeuchter dann nicht läuft, ist der Effekt eines solchen Gerätes schnell verpufft. Idealerweise laufen sie daher auch in der Nacht, während des Babys schläft, damit der Schlaf auch möglichst ungestört ist.

Was muss ich vor dem Kauf eines Luftbefeuchters beachten?

Neben den für uns zwei entscheidenden Kaufkriterien beim Kauf eines Luftbefeuchters fürs Babyzimmer sind noch andere individuelle Punkte entscheidend.

Die Raumgröße des Kinderzimmers

Je nach Größe des Raums kommen unterschiedliche Geräte infrage. Je größer das Gerät, desto schneller ist auch die Luftfeuchtigkeit in einem kleinen Raum spürbar erhöht. Die Raumangaben beziehen sich immer auf die maximale Leistung eines Gerätes. Wenn du also einen Raum von ca. 15 ㎡ befeuchten willst, raten wir dir, ein Gerät zu kaufen, was für eine Raumgröße von mindestens 30 ㎡ ausgelegt ist.

Welche Art von Luftbefeuchter?

Generell unterscheidet man bei den Luftbefeuchtern in drei unterschiedliche Arten von Geräten, die mit unterschiedlichen Prinzipien und Techniken arbeiten. Je nach Verwendungszweck ist dabei das eine oder andere Gerät passender.

Der Dampfluftbefeuchter verwendet ein Heizelement, um Wasser zum Kochen zu bringen. Der heiße Dampf wird dann an die Umgebungsluft abgegeben. Vorteile: Durch das Erhitzen werden Keime im Wasser abgetötet. Dadurch ist die Raumluft frischer als bei anderen Lüftungsarten. Die Leistung, die diese Geräte erbringen, ist im Vergleich zu anderen Varianten von Luftbefeuchtern hoch. Da das Heizelement kontinuierlich arbeitet und das Wasser bis zum Siedepunkt erhitzt, ist der Energiebedarf im Vergleich zu anderen Modellen hoch. Zudem sind diese Modelle relativ teuer in der Anschaffung.

Ein Verdampfer vergrößert die Wasseroberfläche mithilfe eines Filters. Diese Art Luftbefeuchter ist energieeffizient und effizient, kommt aber in Sachen Leistung nicht an einen Dampfluftbefeuchter heran. Sie bestehen meist aus rotierenden Scheiben, die kontinuierlich Wasser und Luft mischen. Dieser Vorgang wird auch als „Luftwäsche“ bezeichnet. Andere Konstruktionen umfassen einen Filter, der viele Löcher hat und daher eine sehr große Oberfläche hat. Das Ganze funktioniert wie ein großer Schwamm. Der untere Teil liegt im Wasser und wird ständig mit Wasser vollgesogen.

Vernebler verwenden Ultraschallwellen, um Flüssigkeiten in einen feinen Nebel zu sprühen. Die Düsen verteilen die Substanz dann in der Umgebungsluft und erhöhen so den Feuchtigkeitsanteil. Dieser Prozess verbraucht weniger Energie, insbesondere im Vergleich zu Verdampfern, die die Flüssigkeit kontinuierlich bis zum Siedepunkt erhitzen. Der ungeheizte Nebel erzeugt einen zusätzlichen Kühleffekt, den die meisten Menschen bei sommerlichen Temperaturen als erträglich empfinden. In anderen Jahreszeiten kann dieser Effekt jedoch unerwünscht sein.

Vernebelt im Kinderzimmer eignen sich vor allem für trockene Luft im Sommer

Wie alt ist das Kind?

Für ältere Kinder kann man auch schon mal mit Aromen speziell bei Erkältungen arbeiten. Manche Geräte verfügen über eine solche Funktion und es kann daher sehr ratsam sein, da beim Kauf schon drauf zu achten.

Was soll das Gerät können?

Neben der reinen Luftbefeuchtungs-Funktion verfügen die Geräte oft noch über nette Zusatzfunktionen. So gibt es bei einigen Geräten unter anderem eine Fernbedienung, um das Gerät auch außerhalb des Kinderzimmers starten oder stoppen zu können.

Eine Fernbedienung für ein Luftbefeuchter kann sehr hilfreich sein

Manche Eltern finden die Steuerung über eine App sehr hilfreich, um die Befeuchtungskriterien direkt dort eingeben und festlegen zu können.

Weitere Möglichkeiten, die Luftfeuchtigkeit im Kinderzimmer zu erhöhen

Ist die trockene Luft im Kinderzimmer oder im Schlafzimmer nur ein vorübergehender Zustand, kann man sich oft auch anderweitig ohne technisches Gerät Abhilfe schaffen.

Zimmerpflanzen erhöhen die Luftfeuchtigkeit im Kinderzimmer auf natürliche Art und Weise

Folgende Alternativen könnt ihr einmal ausprobieren:

  • Ausreichend heizen und lüften – manchmal ist die Lösung so einfach! Viele von uns neigen dazu, sich beim Heizen und Lüften falsch zu verhalten, was zu einem schlechten Raumklima führt. Gerade im Winter ist regelmäßiges Lüften der Schlüssel zu einem guten Luftaustausch. Vermeide ein dauerhaftes Kippen des Fensters. Außerdem sollten die Räume nicht zu heiß sein – auch nicht in einem Kinderzimmer! Eine Maximaltemperatur von 20 bis 22° C ist tagsüber vollkommen ausreichend.
  • Zimmerpflanzen – Grünpflanzen haben viele Vorteile: Sie versorgen uns mit Sauerstoff, filtern die Luft und speichern Feuchtigkeit, die als Wasserdampf über die Blätter abgegeben wird. Pflanzen mit großen Blättern sind ideal, um die Luft zu befeuchten. Auf blühende Pflanzen im Kinderzimmer (die in bestimmten Fällen zu allergischen Reaktionen führen können) und giftige Pflanzen sollten Sie jedoch unbedingt verzichten.
  • Wäsche mal im Kinderzimmer trocknen – hänge deine gewaschene Wäsche einfach im Kinderzimmer auf, anstatt sie in den Trockner zu geben. Das erhöht die Luftfeuchtigkeit auf natürlichem Wege und spart zugleich eine Menge Energiekosten. Nasse Handtücher auf der Heizung haben einen ähnlichen Effekt.
  • Tür öffnen – Je nach Entfernung zwischen den beiden Räumen solltest du die Badezimmertür nach dem Duschen offen lassen. Dadurch gelangt der Wasserdampf ins Kinderzimmer.
Avatar für Annika Über den Autor

Juhu, ich bin Annika, ich bin frische 34 Jahre alt, verheiratet und Mama von zwei wundervollen Söhnen (2019 & 2021), die nach einer langen Kinderwunschzeit ihren Weg zu uns gefunden haben. Während dieser Zeit habe ich mir viel Fachwissen im Bereich der Frauengesundheit angeeignet. Darüber hinaus habe ich Fortbildungen im Bereich Kinderernährung und Kindermotorik absolviert. Das dadurch erworbene Wissen möchte ich gerne in meinem Blog mit euch teilen. Mehr Informationen zu mir findet ihr hier.

Keine Kommentare

    Einen Kommentar hinterlassen

    Bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste