Menü

Die besten Nasensauger für Babys im Test (2024)

Viele Babys und Kleinkinder leiden häufig unter Schnupfen und Erkältungen sowie Infektionen der oberen Atemwege. Besonders lästig ist hierbei die verstopfte Nase. Abhilfe können hier Nasensauger schaffen, die für mich zu den wichtigsten Babyartikeln in den ersten Lebensjahren gehören. 

In unserem Test haben wir die verschiedensten Nasensauger für Babys ausprobiert und verglichen. So findest du garantiert den richtigen Nasensauger für dein Baby! 

Warum ein Nasensauger für Babys, Säuglinge und Kleinkinder?

Viele Eltern fragen sich, ob ein Nasensauger für Babys wirklich notwendig ist und die Antwort ist Ja, denn Babys können noch nicht alleine die Nase putzen bzw. selbstständig „schnäuzen“. Leider lernen Kinder dies auch oft sehr spät. Unser älterer Sohn war etwa erst im dritten Winter in der Lage, effektiv ins Taschentuch zu schnauben, sodass auch wirklich viel Sekret aus der Nase rauskam … 

Bis Kinder selbstständig Nase putzen können dauert es ein paar Jahre

Ein Sauger ist besonders dann hilfreich, wenn dein Baby an einer Atemwegsinfektion leidet. Durch das Saugen wird die Nase des Babys frei gemacht und das Baby kann wieder besser atmen und infolgedessen auch wieder erholsamer schlafen. Zudem lindert es auch Schnupfen-Symptome und Folgeerscheinungen, wie zum Beispiel eine Nasennebenhöhlen– oder Mittelohrentzündung

Es gibt verschiedene Modelle auf dem Markt und in diesem Artikel stellen wir dir die besten für Babys vor, damit du dich für das passende Modell entscheiden kannst 🙂

Wie Nasensauger bei einer Erkältung dem Baby zusätzlich helfen können

Wenn dein Baby unter einer Erkältung leidet, gibt es viele unterschiedliche Möglichkeiten, wie du ihm effektiv helfen kannst, besser zu atmen. Insbesondere sehr kleine Kinder leiden oft sehr unter einer Infektion der oberen Atemwege, da sie noch nicht in der Lage sind durch den Mund zu atmen. So wird vor allem das Trinken sehr erschwert und auch die Nächte sind entsprechend unruhig. 

Wenn die Nase frei ist, werden auch die Nächte ruhiger

Bei unserem ersten Sohn waren wir zum Glück lange Zeit verschont von Erkältungen und grippalen Infekten. Den ersten wirklichen Schnupfen hatte er erst mit sechs Monaten. Der kleine Bruder musste da dank der Kita-Viren, die der große Bruder aus dem Kindergarten mitgebracht hat, “härter” durch und hatte in seinem Lebensjahr bereits 12 grippale Infekte plus Corona… Entsprechend leidgeprüft und erfahren bin ich, was das Thema angeht. Mittlerweile habe ich aber eine sehr sichere Vorgehensweise für mich entwickelt, die ich Schritt für Schritt durchführe, wenn meine Kinder mal wieder eine verstopfte Nase haben. 

Als erste Maßnahme versuche ich pflanzliche Maßnahmen, wie Engelwurzelbalsam, Zwiebelsäckchen oder die Nase mit Kochsalzlösung zu spülen. Dies hilft oft schon sehr gut, das Sekret zu lösen. Anschließend kann man es mit einem Nasensauger gut absaugen. 

Helfen diese Maßnahmen nicht, dann greife ich auf abschwellende Nasentropfen bzw. Nasenspray zurück. Hier habe ich gute Erfahrungen mit den Produkten von Nasivin gemacht. Für Babys sind diese kinderleicht zu dosieren und auch einfach in der Verabreichung, man kann es wortwörtlich im Schlaf machen 😉 (Bitte frage deinen Arzt nach einer individuellen Medikationsempfehlung). 

Lesetipp: Erkältung beim Baby – Meine ultimativen Hausmittel und Tipps gegen Husten und Schnupfen

Welche Arten von Nasensaugern gibt es? 

Du kannst deinem Baby auf verschiedene Arten und Weisen helfen, den nervigen Nasenschleim loszuwerden. Nachfolgend haben wir für dich einen kleinen Überblick über die unterschiedlichen Nasensauger sowie die besten Produkte der jeweiligen Kategorie zusammengestellt. 

Klassische Bälle

Die klassischen Bälle werden meistens aus Latex hergestellt und sind die günstigste Möglichkeit, um ein Baby die Nase auszusaugen. Ich selbst kenne sie noch aus meiner Kindheit. Der Ballon wird dabei gedrückt, wodurch ein Unterdruck entsteht. Lässt man den Ballon wieder los, wird das Sekret aus der Nase gesaugt.

Nasensauger als Ballons eignen sich gut für unterwegs

Diese Nasensaugerballons sind sehr klein, handlich und eignen sich daher besonders gut für unterwegs. Folgende zwei Nasensauger kann ich wärmstens empfehlen.

Nuby – Nasen- und Ohrreiniger – Zum Absaugen von…
  • 2 in 1: Nase und Ohren.
  • Spitzenwechsel ist einfach und schnell
  • Leicht zu reinigen
Baby Nasensauger Nasenreiniger Vakuum…
  • Flexible Spitze für die empfindliche Nase des Babys
  • Hygienische Verschlusskappe
  • Sicher und einfach zu bedienen
  • Original versiegelte Verpackung
  • Entworfen und hergestellt in der EU

Mund-Nasensauger

Eine weitere Möglichkeit ist die Benutzung von Mund-Nasensauger. Mithilfe dieser Sauger wird das Sekret mit dem Mund angesaugt. Der Vorteil hierbei ist, dass man sehr genau dosieren kann, wie doll man saugen möchte. Auch wenn für viele die Vorstellung erst mal ekelig und abstoßend erscheint, kann ich euch beruhigen, die Mund-Nasensauger verfügen über einen eingebauten Filter, der verhindert, dass das Nasensekret des Babys in deinen Mund gelangt. 

Mund-Nasensauger sind eine leise und effiziente Möglichkeit, das Nasensekret zu entfernen

Unsere drei Favoriten bei den Mund-Nasensaugern sind die folgenden:

Keine Produkte gefunden.

Nasensauger Baby Angel-Vac Mundnasensauger Neu:…
  • ✅ Angel-Vac Mundnasensauger mit 5 Ersatzfiltern
  • ✅ Der Nasensauger ist Praktisch für unterwegs oder während der Nacht
  • ✅ Neu: Mit EXTRA WEICHEM SAUGKOPF – sanft und schonend
Béaba – Nasensauger Minidoo – Mitwachsend…
  • Mitwachsender manueller Nasenreiniger: Er begleitet das Kind dank der unterschiedlichen Aufsätze über mehrere Monate hinweg
  • Aufsatz 0–3 Monate: Säuglingsaufsatz, schmale Form, zerlegbar, geräuscharm, sterilisierbar
  • Aufsatz ab 3 Monaten: Aufsatz für normale und dicke Sekretion

Nasensauger-Aufsätze für Staubsauger

Aufsätze für den Staubsauger funktionieren ähnlich, nur mit dem Unterschied, dass statt mit dem Mund mit einem Staubsauger gesaugt wird. Hierfür kann jeder handelsübliche Staubsauger mit Saugrohr benutzt werden. Ein Nachteil zu den Mund-Nase-Saugern ist aber, dass Staubsauger oft sehr laut sind und sich die Saugstärke schlechter dosieren lässt. Auch ist das Treffen der Nase des Kindes unter Umständen etwas schwieriger, aber hier macht Übung den Meister.

Bei den Modellen für den Staubsauger haben uns zwei Produkte überzeugt:

Angebot
Angel-Vac Baby Nasensauger für Standard…
  • ✅ ANGEL-VAC Nasensauger Baby für Standard Staubsauger
  • ✅ KLINISCH getestet (Kinderärztlicher Landkreis Nr. 1 HU)
  • ✅ NEU: Mit EXTRA WEICHEM SAUGKOPF, sanft und schonend
Nasensauger Baby. ORIGINAL Airmed’s Nasensauger….
  • 👶 𝗥𝗜𝗖𝗛𝗧𝗜𝗚𝗘𝗥 𝗦𝗢𝗚 𝗗𝗨𝗥𝗖𝗛 𝗥𝗜𝗖𝗛𝗧𝗜𝗚𝗘 𝗤𝗨𝗘𝗟𝗟𝗘 – Von einer Kinderärztin im Spital erfunden. Der Baby Nasensauger funktioniert wie die Spitals-Saugpumpe und verwendet den Staubsauger (Akku oder normal, ganz egal) als Unterstützung. Viel besser als jeder elektrische, manuelle oder Mund Nasensauger und ganz einfach zu regulieren
  • 👶 𝗦𝗜𝗖𝗛𝗘𝗥 𝗨𝗡𝗗 𝗦𝗔𝗡𝗙𝗧 – Die geniale Konstruktion passt genau zur Babynase und reduziert den Sog des Staubsaugers auf die Hälfte des normalen Schnäuzens. Von einer Uniklinik getestet und Zehntausenden Eltern begeistert empfohlen, entfernt der Nasensauger Staubsauger den Schleim und mindert damit die Gefahr von Folgeerkrankungen

Elektrische Nasensauger für Babys

Mir gefallen die elektrischen Modelle am besten, weil sie sanft und effektiv arbeiten. Sie sind aber auch die teuerste Variante. Hier gibt es viele unterschiedliche Arten und Preisklassen von elektrischen Nasensaugern. 

Bei meiner Suche nach den besten elektrischen Nasensaugern habe ich einige Varianten getestet. Durchgefallen sind bei uns die eher günstigen Varianten aus China. Hier war kaum Saugleistung vorhanden und somit wurde auch wenig bis kein Sekret aus der Nase des Kindes abgesaugt.

Nachfolgend die besten zwei elektrischen Modelle bis 40€:

Angebot
Braun Nasensauger 1 | Nasenschleimentferner |…
  • ELEKTRISCHER NASENSAUGER: Ein batteriebetriebenes elektrisches Gerät zur sanften Beseitigung der Nasenverstopfung und zur Befreiung der verstopften Nase durch Saugkraft.
  • MEHRERE SAUGSTUFEN: Sie können zwischen zwei sanften Einstellungen zur Nasenabsaugung wählen. Beginnen Sie mit der niedrigeren Saugstufe und erhöhen Sie die Einstellung je nach Bedarf.
  • SCHNELLE UND EINFACHE REINIGUNG: Die spülmaschinengeeigneten, abnehmbaren Teile (Behälter und Spitze) sind leicht zu zerlegen und bieten eine schnelle und einfache Reinigung nach jedem Gebrauch.
  • FÜR JEDES ALTER: Geeignet für alle Altersgruppen und die kleinsten Nasen, einschließlich Kleinkinder und Neugeborene.
  • ZWEI SPITZEN ZUR AUSWAHL: Enthält auswechselbare Spitzen in zwei Größen für die richtige Passform für die Nasenlöcher Ihres Kindes.
Nasensauger Baby Elektrisch, Wiederaufladbar…
  • SICHER UND KOMFORTABEL: Unser Baby-Nasensauger ist aus weichem, lebensmittelechtem Silikon hergestellt und sanft zur empfindlichen Nase Ihres Kleinen. Mit drei Spitzen bietet er maximalen Komfort während der Absaugung und hilft Ihnen, Schleim und Flüssigkeiten aus den Nasengängen zu entfernen.

Mein Pro-Tipp: Die elektrischen Nasensauger von Nosiboo

Zugegebenermaßen sehr preisintensiv, dafür aber wirklich überzeugend in Saugleistung und Handling sind die Produkte von Nosiboo. Insbesondere wenn mehrere Kinder da sind oder geplant sind, lohnt sich der Kauf des Nosiboo Pro.

Angebot
Nosiboo Pro Baby Nasensauger (elektrisch) (green)
  • ENTWICKELT IN KOOPERATION MIT HNO-ÄRZTEN: Während der Entwicklungsphase haben wir eng mit HNO-Spezialisten zusammengearbeitet, damit wir einen Nasensauger kreieren, der allen gesundheitlichen Anforderungen gerecht wird.
  • LEICHT ZU REINIGEN: Das Ziel unserer Ingenieure war es, ein Gerät zu entwickeln, welches das Leben von Eltern und Kind wirklich erleichtert. So entstand der Colibri-Kopf. Nur dieser Saugkopf muss nach dem Nasensaugen gereinigt werden. Er ist leicht zu zerlegen und einfach unter fließendem Wasser zu spülen.

Nasensauger für Dyson, Vorwerk und andere Staubsauger ohne Schlauch

Im zweiten Winter mit Kind haben wir uns einen neuen Staubsauger von Dyson gekauft. Erst später ist uns aufgefallen, dass der Aufsatz für unseren alten Staubsauger nicht mehr auf den Dyson V11 passt. Hier gibt es eine so einfache wie effektive Lösung: Einen Adapter, der statt des Rohres an den Dyson angeschlossen wird. So lässt sich unser alter Nasensauger für den Staubsauger problemlos auch mit dem Dyson verwenden.

Dyson Adapter für Nasensauger
  • Vakuum Adapter kompatibel mit V7, V8, V10, V11, V12, V15
  • Saugöffnung mit 26mm
  • geeignet für Vakuumbeutel , Nasensauger deren Saugsstutzen nicht gößer als 26mm ist
  • durch die seitlichen Ansaugschlitze wird verhindert das der Staubsauger auf Unterdruck – Störung geht
  • ⚠️ Bitte überprüfen Sie den Durchmesser Ihres Anschlusses. Dieser darf nicht größer als 26mm sein.

Die Vorteile

Nasensauger sind ein sehr nützliches Hilfsmittel, um die Nase deines Babys freizuhalten. Sie können Erkältungen und andere Infektionen vorbeugen und dazu beitragen, dass dein Baby sich wohler fühlt. Dadurch können sie helfen, Erkältungen zu lindern.

Wenn dein Baby eine Erkältung bekommt, ist es wichtig, die Nase freizuhalten, damit das Baby atmen kann. Die Nase ist ein sehr wichtiges Organ für die Atmung, da sie das Baby vor Erstickungsgefahr schützt. Wenn die Nase des Babys verstopft ist, kann es sehr schwer für das Baby sein, richtig zu atmen. Nasensauger können helfen, die Nase des Babys freizuhalten und so Erstickungsgefahr zu vermeiden.

Die Geräte können auch helfen, andere Infektionen zu vermeiden. Wenn die Nase des Babys verstopft ist, ist es anfälliger für Infektionen, etwa Mittelohrentzündungen oder Nasennebenhöhlenentzündungen.

Bei einer Erkältung stört den Babys die verstopfte Nase am meisten

Ebenfalls können sie dazu beitragen, dass dein Baby erholsamer schläft. Wenn die Nase des Babys verstopft ist, können die Nächte sehr unruhig sein. Hier verschaffen sie effektive Linderung. Insgesamt sind Nasensauger ein sehr nützliches Hilfsmittel für Babys. Sie können Erkältungen vorbeugen und andere Infektionen vermeiden. Sie können auch dazu beitragen, dass dein Baby länger schläft, denn Schlaf ist bekanntlich immer noch die beste Medizin.

Die Nachteile

Nasensauger sind eine großartige Erfindung, die vielen Eltern das Leben erleichtert hat. Sie können jedoch auch einige Nachteile haben. Es kann etwa passieren, dass dein Baby nach dem Gebrauch eines Nasensaugers hustet oder niesen muss. Dies ist völlig normal und sollte kein Grund zur Sorge sein. Wenn du jedoch bemerkst, dass Ihr Baby häufiger hustet oder niest, nachdem es einen Nasensauger verwendet hat, solltest du einen Arzt aufsuchen. 

Es besteht auch die Gefahr, dass du dein Baby beim Saugen an der Nase verletzen kannst. Daher ist es wichtig, dass du immer vorsichtig bist bei der Benutzung.

Reinigung und Pflege

Die meisten Nasensauger für Babys sind aus weichem Kunststoff gefertigt und sollten daher regelmäßig mit Seifenwasser gereinigt werden. Achten Sie darauf, dass alle Teile des Saugers gründlich trocknen, bevor Sie ihn wieder verwenden. 

Um Bakterien und Keime zu vermeiden, sollten Sie den Sauger nach jedem Gebrauch desinfizieren. Dazu eignet sich eine spezielle Desinfektionslösung, die in der Apotheke erhältlich ist.

Vorsicht beim Abkochen oder Dampfsterilisieren der Nasensauger. Hier solltest du im Vorfeld sehr genau die jeweiligen Bedienungsanleitungen studieren, ob die Teile bzw. das jeweilige Material dafür geeignet sind. 

Wo kann ich Nasensauger kaufen

Die Sauger bekommst du in der Drogerie, zum Beispiel bei Rossmann, dm oder Müller, sowie in Apotheken und Online-Shops. Im stationären Handel gibt es oft nur eine begrenzte Auswahl. Es ist daher ratsam, sich schon vor der ersten Erkältung deines Babys mit einem guten Modell auszustatten. 

Fazit

Ich hoffe, dieser Artikel hat dir geholfen, den besten Nasensauger für dein Baby zu finden. Wenn du noch Fragen hast oder mehr Informationen brauchst, kannst du mich gerne kontaktieren. Auf jeden Fall wünsche ich euch eine schnelle und gute Besserung!

Wichtiger Hinweis: Dieser Artikel spiegelt lediglich meine persönliche Erfahrung und Empfehlung wider und ersetzt keinen Arztbesuch. Wenn du unsicher bist oder du das Gefühl hast, dass es deinem Baby oder Kind nicht gut geht, dann suche bitte umgehend einen Kinderarzt oder den kinderärztlichen Bereitschaftsdienst (zum Beispiel am Wochenende oder an Feiertagen) auf. 

Häufige Fragen zu Nasensaugern

Wie oft kann ich einen Nasensauger beim Baby benutzen?

Die empfohlene Häufigkeit variiert je nach Alter des Kindes und Schweregrad der Verstopfung. Für Neugeborene und Babys unter drei Monaten wird empfohlen, den Sauger nur so oft zu verwenden, wie nötig, um die Nasengänge freizumachen. Danach kannst du ihn bis zu viermal am Tag anwenden. Wenn sich der Zustand deines Babys verschlechtert oder sich keine Besserung zeigt, solltest du immer einen Arzt aufsuchen.

Kann man Baby mit Nasensauger verletzen?

Ja, es ist durchaus möglich, das Baby mit dem Nasensauger zu verletzen. Daher sollte man bei der Benutzung immer sehr vorsichtig sein und es nach Möglichkeit mit zwei Personen machen. Nutze in jedem Fall nur Nasensauger mit einer flexiblen und weichen Spitze. 

Ist ein Nasensauger schädlich?

Nasensauger sollten nur sehr dosiert eingesetzt werden. Eine zu häufige Benutzung kann dafür sorgen, dass der Körper dazu angeregt wird, wieder vermehrt Sekret zu produzieren, obwohl die eigentliche Erkältung bereits am Abklingen ist. 

Ist ein Nasensauger sinnvoll?

Ja, Nasensauger können sehr sinnvoll sein. Babys können ihre Nase nicht selbst putzen und eine verstopfte Nase kann das Atmen, Schlafen und Essen erschweren. Ein Nasensauger hilft dabei, die Atemwege zu klären, indem er Schleim entfernt.

Ist ein Nasensauger gut für Babys?

Im Allgemeinen ja. Nasensauger können Babys helfen, besser zu atmen, indem sie überschüssigen Schleim entfernen. Es ist jedoch wichtig, sie richtig zu verwenden, um das Risiko von Schäden oder zusätzlichem Unbehagen zu vermeiden.

Kann man beim Nasensauger was falsch machen?

Ja, es gibt einige häufige Fehler, die vermieden werden sollten. Dazu gehören: zu häufiges Absaugen, zu starkes Absaugen, Nichtreinigung oder Sterilisierung des Saugers zwischen den Anwendungen und das Einführen des Saugers zu tief in die Nase des Babys. Es ist wichtig, die Anweisungen des Herstellers zu befolgen und bei Bedenken einen Kinderarzt zu konsultieren.

Kann man Schleim aus der Nase absaugen?

Ja, das ist genau das, wofür Nasensauger entwickelt wurden. Sie saugen sanft Schleim aus den Nasengängen, um die Atmung zu erleichtern. Es ist jedoch wichtig, sanft zu sein und die richtige Technik zu verwenden, um Irritationen oder Verletzungen zu vermeiden.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Klicke auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 9

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

12a965f59589424ebd52f249a16301d5
Avatar für Annika Über den Autor

Annika ist 34 Jahre alt und Mama von zwei Söhnen. In der eigenen langen Kinderwunschphase hat sie sich viel Wissen im Bereich der Frauengesundheit angeeignet, das sie jetzt gerne mit unseren Leser:innen teilt.

Keine Kommentare

    Einen Kommentar hinterlassen

    Blogheim.at Logo